# IDHM OL 2005 in Darmstadt
Athene der TU Darmstadt     Internationale Deutsche
Hochschulmeisterschaften
im Orientierungslauf

Darmstadt, 5. und 6. Mai 2005

Letzte Infos und Anreisehinweise

#Hauptseite und Ausschreibung IDHM OL 2005

vStartlisten Staffel-OL und Einzel-OL

 
^ Letzte Infos und Anreisehinweise
Donnerstag, 5. Mai - Staffellauf

Anreise
nach Darmstadt, TU-Sporthallen im Hochschulstadion an der Nieder-Ramstädter Straße (B449), siehe Skizze 1.
Bitte den Südeingang des Stadions vom Parkplatz des Fußballstadions "Am Böllenfalltor" nutzen (wo der Banner "SV98" quer über die Straße gespannt ist) Der Zugang zu den TU-Sporthallen/-Hochschulstadion ist dann in der nordöstlichen Ecke des Parkplatzes.


Skizze 1: Anfahrt Staffel-OL Darmstadt 2005-05-05

Öffnung WKZ
Ab 13:00 Uhr ist das Org.-Büro (WKZ) im Hochschulstadion besetzt, Ausgabe der Startunterlagen bei erfolgter Bezahlung des Meldegeldes, Kontrolle der Startberechtigung (Studentenausweise nicht vergessen!), Ausgabe der Bons für vorbestelltes Frühstück (Fr), Verkauf von Bons für das Abendessen (Do), Namentliche Meldung der Staffeln und SI-Chip-Nummern.

Aufenthalt im Hochschulstadion bis WK-Beginn ("Quarantäne")
Aufenthalt und Warmlaufen bis eine Stunde vor Wettkampfbeginn bitte ausschließlich im Areal des Hochschulstadions, ausreichend Auslauf und Lagermöglichkeit vorhanden, Toiletten bitte im Umkleidegebäude nördlich des Schwimmbads nutzen, die Lichtwiese ist als Wettkampfgebiet gesperrt. Wer während des Postensetzens im Wettkampfgelände angetroffen wird, muss mit der Disqualifikation der gesamten Hochschule für den Staffelwettbewerb rechnen!

Staffelwettkampf
Etwa eine Stunde vor dem ersten Start (also ab 15 Uhr) kann der Zielplatz vor dem Nordportal ("Marathontor") des Hochschulstadions betreten werden. Das Gebiet östlich der Start/Zielaufbauten ist Wettkampfgelände und darf nicht betreten werden, Einlaufen und "Warmhalten" zwischen den Läufen bitte nur auf der Wiese und in westlicher Richtung bis zur Nieder-Ramstädter Straße bzw. weiterhin im Hochschulstadion (dort sind auch weiter die Toiletten zu nutzen!)

Gelände / Postenstandorte / Streckencharakter
Das Staffelgelände besteht zu einem Großteil aus offenem Wiesengelände (ca. 65% der Laufstrecke), befestigten Wegen und bebauten Areal (ca. 25%) sowie Waldpassagen (nur zu ca. 10% von der Bahnlegung genutzt). Postenstandorte sind typischer Weise Einzelbäume und Baumgruppen / Bestandsecken, Mauern und Gebäudeecken sowie Kunstobjekte (schwarzes X) und Hydranten (blaues X auf der Karte).

Laufkleidung und -schuhe
Kurzärmlige Laufkleidung und normale Laufschuhe sind durchaus tragbar, von Dobbspikes ist eher abzuraten.

Abendverpflegung
Entgegen der ursprünglichen Ausschreibung kann das Abendessen jetzt unmittelbar im Foyer / "Sports Café" der TU-Sporthalle stattfinden. Es wird Nudelauflauf in verschiedenen Variationen (auch vegetarisch) angeboten. Bitte macht von dem Angebot gebrauch, wenn ihr bei der Meldung euer Interesse dafür bekundet hattet. Bon-Verkauf mit der Ausgabe der Startunterlagen. Kosten: 4 Euro.


Freitag, 6. Mai - Einzellauf

Anfahrt
Vom Hochschulstadion aus Darmstadt über die Schnellstraße (B3) in südliche Richtung verlassen (Heidelberg bzw. DA-Eberstadt / "Bergstraße") und in DA-Eberstadt / Pfungstadt auf die Autobahn (A5) auffahren - vgl. Skizze 1.
Über die A5 in südlicher Richtung (Heidelberg) bis Ausfahrt Nr. 31 Heppenheim. Der B460 Richtung Erbach / Fürth i. Odw. folgen (in Heppenheim an der Kreuzung mit der B3 die kurze Links-Rechts-Kombination beachten). An der Ampel, wo B460 und B38 aufeinander treffen, rechts ab Richtung Weinheim bzw. Rimbach. In Rimbach beginnt am Abzweig zu den Ortsteilen Albersbach und Kreiswald die OL-Ausschilderung (siehe Skizze 2).
Vorsicht: die Zufahrtsstraße in den Talkessel über Albersbach nach Kreiswald ist mitunter unübersichtlich (kurvig, bergig und beengt)!


Skizze 2: Anfahrt Einzel-OL Rimbach/Odenwald 2005-05-06

IDHM Einzellauf
Öffnung WKZ ab 8.00 Uhr, Erster Start: 10:00 Uhr. Parkplätze ca. 200m vom Ziel am Anglerteich. Weg vom Ziel zum Start ca. 600m - bitte auf den Wegen und im markierte Areal im Wald einlaufen, nicht aber durch die ungemähten Wiesen!

Gelände / Postenstandorte / Streckencharakter
Das Wettkämpfgelände rund um Kreiswald ist hügelig, mit steilen Flanken und etwas flacheren Rücken. Die Belaufbarkeit des Waldes (überwiegend Buche) ist weitgehend gut, das Wegenetz ausgeprägt. Es gibt zahlreiche umzäunte Wiesen und Pferdekoppeln, deren belaufen untersagt ist und zur Disqualifikation führt. Forstkulturen und ein eingedrucktes Sperrgebiet dürfen ebenfalls nicht belaufen werden. Ältere und jüngere Holzarbeiten lassen den Wald mitunter ziemlich unaufgeräumt erscheinen. Rückespuren und Schneisen zeugen davon, sind aber in weiten Bereichen ebenso wie Fallholz nicht kartiert. Fallholz kann kleinflächig laufbehindernd sein, ist aber nur in zwei Bereichen, wo es im Postenraum zur Klärung des Postenstandortes "vor oder hinter der Fallholzfläche" beiträgt, in der Karte verzeichnet. Im Nordteil finden sich von den zahlreichen Steinen und Felsblöcken nur die markantesten in der Karte wieder, im Südteil sind auch kleinere Steine kartiert. Mulden, Steine und Felsen sind typische Postenstandorte. Gemäß der geologischen Natur des Odenwalds haben alle Strecken relative Steigungen von gut vier Prozent (Routenwahlabhängig!)

Laufkleidung und -schuhe
Konventionelle OL-Kleidung

Imbiss / Mittagsverpflegung
An der Anglerhütte im Zielgebiet des Einzellaufs wird durch den SV Mörlenbach ein kleines Imbissangebot vorgehalten. Das Ausflugslokal "Kreiswald" ist in unmittelbarer Nähe - und auf der Rückfahrt über Heppenheim kommt man auch an zwei großen Systemgastronomiefilialisten vorbei...

Duschen / Abreise
Duschen können wir vor Ort leider nicht anbieten. Es besteht aber die Möglichkeit (zumindest für Reisende in Richtung Norden / "24-Stunden-OL" eine Option) im Hochschulstadion der TUD in Darmstadt im Rahmen der regulären Stadionöffnungszeiten zu duschen.

 
jSh:2005-05-04